Über Mich

Hallo und herzlich willkommen, schön das ich dir ein bisschen von mir erzählen darf!

 

Mein Name ist Melanie Fürlinger und ich freue mich sehr darüber, dass du hier bist!

Ich lebe gemeinsam mit meinen Ehemann und meinen zwei Kids im wunderschönen Mühlviertel, oberhalb der Nebelgrenze.

Geboren wurde ich 1979 in Linz. Ich wohne und arbeite in meinen schönen zu Hause und da sich meine Arbeit nicht wie Arbeit anfühlt, ist es mein zu Hause.  

Ich lebe gerne meine ruhige Seite und meine Aktion Seite aus, so wie wandern, lesen, saunieren und die Seele baummeln lassen, genau so liebe ich es meine Aktion Seite auszuleben, wie Tanzen, Klippenspringen und Wakeboarden.   

Ich bin davon überzeugt, das sich manche Wege im Leben nicht ohne Grund kreuzen. Damit auch der Grund für Dich klarer wird und wir vorab Fragen klären können, ob ich die Richtige für Dich und dein Anliegen bin, möchte ich dir hier einen kleinen Auszug aus meiner Lebensgeschichte geben und warum es KINES4YOU eigentlich gibt.

 

Es ist jetzt bereits 8 Jahre her, als mein Körper nicht mehr mitspielen wollten. Ich fühlte mich schon eine ganze Weile nicht mehr so gut. An diesen jenen Tag fühlte ich besonders kraftlos, ausgeleert und erschöpft. Ich lag im Bett und spürte erst ein kribbeln, bis mein gesamter Körper nicht mehr spürbar war. Das Resultat, einseitige Lähmung. Ich konnte in keinster Weise auf mich aufmerksam machen, da ich keinen Ton aus mir heraus bekam. Nach einer gefühlten Ewigkeit, kam in die Hälfte meines Köpers wieder leben rein, doch der ersehnte Hilfeschrei, horchte sich eher wie ein gestöhne an. Ich konnte keinen richtigen Ton von mir geben und ich weiß noch genau, wie Angst und Panik in mir hoch kamen. Ich hatte beschissene Angst. Ich dachte, dass war´s.

Mein Mann kam nach einiger Zeit zu mir hoch, um nachzusehen ob ich Tee oder sonstiges brauchte. Ich war erleichtert, nicht mehr alleine und ausgeliefert zu sein. Nach und nach verschwand die Lähmung und ich eroberte meinen Körper Stück für Stück wieder zurück. Naja, den Rest kannst du dir schon denken…….. Arzt, Infusionen, Untersuchungen….. aber bloß nicht ins Krankenhaus (ist doch schon wieder alles Gut).

Der Verdacht auf Gehirntumor stand im Raum, es folgten wieder Untersuchungen, MRT, Röntgen ……. Obwohl mein Hausarzt mir nahegelegt hat, mich lieber doch einweisen zu lassen, machte ich alle Untersuchungen außerhalb vom Krankenhaus. Der Nachteil, es dauerte und dauerte und meine Ängste und Panik stiegen weiter hoch. Ich riss mich zusammen, ging nach ein paar Tage wieder zur Arbeit (da außer einen hängenden Mundwinkel außerhalb nichts mehr zu sehen war). 

Ich wollte bloß nicht auffallen, es sollte keiner sehen wie es mir geht und ich brauchte Kraft für meine Kids. 

Endlich, nach 3 Wochen die Erlösung, der Verdacht hatte sich NICHT bestätigt – ich war laut Ärzte pumperl gsund und mein hängender Mundwinkel war auch verschwunden.

Natürlich war ich heilfroh, doch WARUM das alles? Warum hatte ich die selben Symptome wie bei einer richtigen Erkrankung?

Ich stieß wie es der Zufall so will oder Gott sei Dank, auf eine systemische Kinesiologin. Und ich durfte erkennen, was hinter all den Übel steckte. Wie sehr hatte ich geglaubt, meine alten Erlebnisse gut verarbeitet zu haben. Aber ich hatte sie lediglich erfolgreich verdrängt, immer wieder etwas darüber gestülpt und mich nicht wirklich mit meinen Schmerz beschäftigt.  

Dank meiner Kinesiologin, durfte ich einiges erkennen und auflösen. Ich war fasziniert davon, für was unser Körper in zusammen Hang mit unsere Seele im Stande war. Ich begann Bücher darüber zu lesen, über all die Zusammenhänge von Symptome und ihrer Krankheiten, unser Bewusstsein und unser Unterbewusstsein, unsere Denkweise und unser Verstand. Bis ich schlussendlich 2016 die Ausbildung zur systemischen Kinesiologin begann. Ein NEUER WEG hatte sich aufgetan und ich folgte ihm immer mehr.

Aber ich war längst noch nicht dort angekommen, wonach ich mich sehnte.

Ich lebte immer noch einen Beruf aus, den ich nicht liebte. Natürlich kämpfte ich dagegen an, versuchte mir und den anderen zu beweisen wozu ich im Stande war und wechselte immer wieder den Job. Neue Herausforderung, neue Programme, neue Produkte, neue Kolleginnen, alles wieder NEU erlernen, um es wieder und wieder zu beweisen, wozu ich immer wieder im Stande war. Ich arbeitete so hart und machte den Job von 3en und es wurde trotzdem nicht gesehen, nicht anerkannt, nicht honoriert. 

Warum konnte keiner sehen wie viel ich gab?

Danach begann ich Stück für Stück zu verstehen, wie wir zu funktionieren zu scheinen. Ja ich wurde das erste mal in meiner ganzen beruflichen Laufbahn gekündigt und das kränkte mich total. Es kratzte ordentlich an meinen Selbstwert. 

Doch jetzt bin ich DANKBAR für jede einzelne Erfahrung, durch das kam ich an den Punkt, wo ich eine Entscheidung treffen musste. Wieder einen Bürojob suchen, weiter quälen, hingehen müssen, beweisen und noch mehr geben als alle anderen? Oder den sicheren Hafen verlassen und den ganzen funktionieren müssen, angepasst leben den Rücken zuzukehren? 

Die Entscheidung ist gefallen…….. und nun?

Das erste mal, nach so vielen Jahren habe ich bewusst JA zu mir und NEIN zu allen anderen gesagt!

JA und das Lebe ich JETZT BEWUSST immer mehr und mehr….. ist es immer einfach?

Nein, aber das muss es ja auch nicht immer sein. Ich habe gelernt damit umzugehen, weiß wie ich Dinge drehen kann, bin Dankbar für alles was ich noch lernen darf, mit den Schattenseiten und Sonnenseiten in unserem Leben. Ich verstehe mehr den je, dass wir immer beides in unseren Leben brauchen.

 

Habe ich das immer alles alleine geschafft? 

Nein, ich hatte immer wieder mal Unterstützung und die war extrem wichtig für mich. Einen Menschen auf seiner Seite zu haben, der an dich glaubt, der dir eine andere Sichtweise für all die glaubhaft nicht lösbaren Dinge gibt, der dir zu Seite steht, den du alle deine Facetten unbekümmert an dir zeigen darfst, deine verletzliche Seite offenbaren darfst, ja solch ein Mensch möchte ich für DICH sein!

Jeder Mensch kann frei wählen und diese WAHL triffst du in jedem Moment, in jeder Sekunde über dich selbst! Also wenn dich etwas noch in deinem Leben zurück hält, sei mutig und geh für deine Veränderung – das kann sonst niemand für DICH tun. 

 

Warum bist du bei mir richtig?

Ich liebe es mit Kindern zu arbeiten ….. da es mir vom Herzen wichtig ist, diese ohne Belastungen und Ängste groß werden zu lassen!

Ich liebe es mit DIR zu arbeiten….. wenn ich dich begleiten darf, um dir zu zeigen was alles Möglich ist!

Rus aus deinem Verstand und mitten in dein wahres ICH!

Du möchtest mal unverbindlich mit mir sprechen? Mich kennen lernen? Schauen ob ich dir weiter helfen kann?

Kein Problem – einfach Kontaktformular ausfüllen und los geht´s!

                                                                                                 erlebbar – spürbar – magisch – leicht

Ich freu mich auf DICH!

 

Melanie Fürlinger – Systemische Kinesiologin